Chiropraktik Nürnberg (3)

Ihr habt Rückenschmerzen und vermutet eine Blockade dahinter – vielleicht durch eine sportliche Überanstrengung? Oder ihr möchtet eingerenkt werden und bestehende Fehlstellungen beseitigen?

Was macht ein Chiropraktiker und wann braucht man einen?

Wenn Gelenk- oder Rückenschmerzen auftreten, führt der Weg vieler Patienten zu einem Chiropraktiker. Verschobene Wirbel, ausgerenkte Gelenke oder Verspannungen im Bewegungsapparat können diese und ähnliche Beschwerden auslösen. Neben Schmerzen sind Patienten durch Fehlstellungen oder Blockaden oft von den folgenden Symptomen betroffen:

  • Schwindel
  • Sehstörungen
  • Ohrgeräusche
  • Bluthochdruck
  • Taubheitsgefühle
  • Missempfindungen

Das genaue Beschwerdebild hängt in der Regel von der Lokalisation der Blockade ab.

Wie sieht eine Behandlung beim Chiropraktiker aus?

Die Frage, wie der Chiropraktiker behandelt, lässt sich schon aufgrund der Wortherkunft des Begriffs erahnen. Denn "Chiropraktik" bedeutet so viel wie "mit den Händen behandeln". Daher wird der Chiropraktiker nach einer gründlichen Anamnese gezielte Zug- und Druckbewegungen auf eure Muskeln und Knochen ausüben. So werden die Blockaden in der Regel schmerzfrei gelöst.

Viele der Therapeuten unterstützen den Ansatz, dass Blockaden für vielseitige Beschwerden verantwortlich sein können. In der Theorie würden die Schmerzen nach der Beseitigung der Blockade verschwinden.

Gut zu wissen: Der Begriff Chiropraktiker ist in Deutschland nicht geschützt. Somit ist lediglich eine Ausbildung als Heilpraktiker und ein entsprechendes Zusatzzertifikat notwendig, um Chiropraktiker zu werden. Achtet also genau, ob der Chiroptaktiker eurer Wahl die entsprechenden Zusatzausbildungen hat.

Wird die Behandlung von der Krankenkasse übernommen?

Ihr fragt euch nun sicher, welche Kasse den Chiropraktiker zahlt oder ob er überhaupt von der Kasse bezahlt wird. Die meisten gesetzlichen Krankenkassen wie AOK, Barmer, Techniker oder DAK zahlen die Behandlung nicht, außer ihr habt eine Zusatzversicherung. Die private Krankenkasse erstattet die Chiropraktiker-Behandlung in der Regel. Somit müsstet ihr prüfen, ob eure Krankenkasse grundsätzlich alternative Behandlungsmethoden unterstützt.

Was kostet die Behandlung?

Die Kosten variieren zwischen höheren zweistelligen und niedrigen dreistelligen Beträgen. Für eine umfangreiche Erstbehandlung müsst ihr mit höheren Kosten rechnen als für die Folgebehandlungen.

 

In diesem Video wird euch sehr gut erklärt, wie ein Chiropraktiker arbeitet:

Ihr wollt noch mehr zum Thema erfahren? Unter diesem Link findet ihre tolle weitere Erklärungen:

https://www.ottonova.de/pkv-erklaert/wissen/chiropraktiker-krankenversicherung

 

Die besten Chiropraktiker für Nürnberg findet ihr hier:

mehr anzeigen...
Trebnitzer Str. 5
90473 Nürnberg - Laufamholz
0911 98399720
Heilpraktiker Nürnberg
Königstraße 87
90402 Nürnberg
0911 3767470
Heilpraktiker Nürnberg
(0)
Helenenstraße 47
90419 Nürnberg
01525 4184066
Krankengymnastik Nürnberg
(0)